ProGenom - DNA ist die Grundlage

Der nächste Schritt in der Präventivmedizin und eine neue Generation der Gesundheitsvorsorge beginnen an einem kleinen Ort - bei den Genen.

Auf seine Weise ist jeder Mensch durch die Ansammlung und Kombination seiner verschiedenen genetischen Variationen einzigartig und hat dadurch individuell vererbte Gesundheits-Stärken und -Schwächen. Mit der neusten Technologie ist es möglich, die Gene so zu untersuchen, dass aus ihnen abgelesen werden kann, welche ganz persönlichen Vorteile und Risiken existieren. Mit diesem Wissen können dann entsprechende Förderungs- oder Vorsorgemassnahmen ergriffen werden.

ProGenom in der Praxis

Video abspielen

Pro-Vital-DNA

Nicht-medizinische Genanalysen
Die Genanalysen rund um ProVitalDNA wurden speziell zum gezielten Abnehmen, zur gesünderen Ernährung, Optimierung von Entgiftung, Vorbeugung von Burnout und Leistungssteigerung entwickelt. Neben den Genanalysen sind auch  IgE- und IgG- Analysen möglich. Alle Analysen dürfen ohne ärztliche Betreuung durchgeführt werden.
Video abspielen

So funktioniert es!

Erfahren Sie in diesem kurzen Erklärvideo, wie Sie mit den von Holigomed angebotenen, nicht- medizinischen, Genanalysen von ProGenom arbeiten können. Begleiten Sie unsere Therapeutin Jessica, wie sie beschliesst die individuellen Genanalysen in das Konzept ihrer Praxis zu integrieren. Verfolgen Sie die einzelnen Schritte von Jessica über die Information zu den einzelnen Analysen, der Bestellung der Probesets, zur Beratung ihrer Patientin Sandra, bis zum Ablauf der eigentlichen Analyse.

Hier ein Schema zur Übersicht:

Die 6 nicht-medizinischen Genanalysen:

Weight Sensor

MIT HILFE DER GENE ABNEHMEN

Die Gene haben grossen Einfluss darauf, wie der Körper die ihm zugeführte Nahrung verwertet und auch darauf, welche Nährstoffe zum Aufbau von Körperfett führen. Der Weight Sensor analysiert die Gene, welche das Gewicht regulieren, und wie durch individuelle Anpassung eine Gewichtsregulierung erreicht werden kann.

Biological Age Sensor

Alterungsprozess hinauszögern

Der Biological Age Sensor analysiert, wie die individuellen Gene das biologische Alter beeinflussen und welche Massnahmen diesen Prozess verlangsamen könnten. Es wird aufgezeigt, in welchem Ausmass die genetische Fähigkeit zur Telomerverlängerung vorhanden ist und wie einer Degeneration entgegengewirkt werden kann.

Nutrition Sensor

Ernährung auf Basis der Gene

Der Nutrition Sensor analysiert die ernährungsrelevanten Gene und zeigt Tendenzen auf, welche Lebensmittel für die betreffende Person gesund sind und welche möglichst vermieden werden sollten. Darüber hinaus ermöglicht diese Analyse den individuellen Mikronährstoffbedarf der analysierten Person herauszufinden.

Burnout Sensor

Burnout-Risiko vermindern

Der Burnout Sensor analysiert die Stressempfindlichkeit der betreffenden Person sowie deren Risiko für einen Burnout und wie man diesem vorbeugen könnte. Anhand der Befunde lässt sich herausfinden, welche Auslöser für negative Reaktionen auf Druck und Stress vorhanden sind und wie hoch das Burnout-Risiko einzuordnen ist.

Performance Sensor

SPORTLICHE LEISTUNGSFÄHIGKEIT

Der Performance Sensor analysiert, wie sich die Leistungsfähigkeit beim Sport optimieren und erhöhen lässt. Eine Analyse aller relevanten genetischen Variationen kann dabei helfen, individuelle Trainingspläne und Ernährung gezielt so zu optimieren, dass persönliche Bestleistungen abgerufen oder sogar übertroffen werden können.

Toxo Sensor

Entgiftung des Körpers

Der Toxo Sensor analysiert die Fähigkeit des Körpers Schadstoffe zu neutralisieren und gibt an, wie sich eine allfällig nötige Entgiftung optimieren lässt. Mit den Erkenntnissen des Toxo Sensor kann der Entgiftungsprozess optimal unterstützt werden, indem z.B. eine grössere Menge an bestimmten Mikronährstoffen zugeführt wird.

Die 6 nicht-genetischen Analysen:

Allergie Sensor

Eigenes Sensibilisierungsprofil
Kapillarblut wird mittels IgE-Antikörpertest auf mehr als 100 verschiedene Allergene getestet. Dazu zählen u.a. Gräserpollen, Tierhaare sowie Nahrungsmittel. Die Analyseergebnisse werden in einem ausführlichen Bericht zusammengefasst, der aufklärt, welche Stoffe allergische Reaktionen auslösen können.

Food Intolerance Sensor

Unverträglichkeiten erkennen
Mittels einem semiquantitativen immuno-enzymatischen Verfahren wird Kapillarblut auf die Bildung von IgG-Antikörpern für rund 180 unterschiedliche Nahrungsmittel getestet. Die ermittelten Werte zeigen, welche Lebensmittel schwache oder starke Immunreaktionen und somit Beschwerden auslösen können.

Micronutrient Sensor

Statusanalyse der Vitalstoffe

Die Probe wird im Labor auf die Versorgung des Körpers mit insgesamt 17 verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen sowie mit 11 Aminosäuren analysiert. Zusätzlich werden lebenswichtige Stoffwechselwege auf Störungen und auch die Entgiftungsfähigkeit des Körpers untersucht.

Microbiom Sensor

Gleichgewicht im Darm
Der Microbiome Sensor untersucht die Probe unter anderem auf das Gleichgewicht zwischen „guten“ und „schlechten“ Bakterien. Dazu wird untersucht, ob Resorptionsstörungen die Nährstoffaufnahme behindern, durchlässige Darmwände Probleme verursachen oder der Darm mit schädlichen Pilzen infiziert ist.

Epigenetics Sensor

Aktive oder inaktive Gene

Die epigenetische Programmierung legt fest, bis zu welchem Grad bestimmte Gene aktiv oder inaktiv sind. Die epigenetische Prägung lässt sich durch den Lebensstil gezielt verändern. Der Sensor gibt wissenschaftlich fundierte Empfehlungen, um die epigenetische Programmierung zu optimieren.

Beauty Sensor

Fokus auf Themen der Schönheit
Der Sensor untesucht u.a. die Kollagenproduktion, den UV-Schutz, die Feuchtigkeit der Haut und die Folgen von Zellstress. Außerdem die Wirkung von Q10, den individuellen Bedarf an Selen, mögliche Schädigungen durch  Entzündungsreaktionen sowie das  biologisches Alter.

Personalisierte Nahrungsergänzungsmittel

Die Gene legen den individuellen Mikronährstoffbedarf des Menschen massgeblich fest, wodurch generelle Einnahmeempfehlungen für Nahrungsergänzungsmittel nachvollziebarerweise nicht zu 100% optimal sein können. ProGenom leitet mithilfe des Gentests der jeweiligen getesteten Person deren  persönlich passende Rezeptur ab und erstellt daraus eine individualisierte Mischung. Die Kundinnen und Kunden erhalten somit eine Nahrungsergänzung mit einer ihren persönlichen Bedarf deckenden und folglich optimal wirkenden Nährstoffmenge.

WICHTIG zu wissen,

…,dass es sich bei den Mikronährstoffmischungen von NutriMe Complete um Nahrungsergänzungsmittel handelt, die nicht dazu gedacht sind Krankheiten zu behandeln oder zu heilen.

Das Labor

Das Genanalyselabor von ProGenom befindet sich in Österreich bei Salzburg und gehört zu den modernsten und automatisiertesten humangenetischen Laboren Europas. Proben werden mit dem Fluorescent Probe Hybridisation SNP Genotyping-Verfahren analysiert.

In einer computerbasierten Microfluidics-Methode werden der DNA sämtliche Reagenzien beigefügt, sodass pro Analyseplatte bis zu 9.000 Genanalysen mit nur jeweils sechs Nanolitern Reaktionsvolumen möglich sind.

WICHTIG zu wissen...

…,dass es sich bei den Analysen um Grundlagen für körperliche Leistungssteigerung, Verarbeitung von Erschöpfung, Optimierung der Verdauung, gezieltes Gewichtsmanagement, Verbesserung des Stoffwechsels sowie gesündere Ernährung handelt und nicht um medizinische Diagnosen. Die Analysen können, auch von Fachpersonen, nicht zur Erstellung von medizinischen Diagnosen verwendet werden. Weiter ist es so, dass es sich bei den Mikronährstoffmischungen von NutriMe Complete um Nahrungsergänzungsmittel handelt, die nicht dazu gedacht sind Krankheiten zu behandeln oder zu heilen.